FAQ zu Bromium
 >> Zurück zur Bromium Hauptseite

Bromium FAQ: die häufigsten Kunden-Fragen zu Bromium

Auf dieser Seite erfahren Sie alles rund um die häufigsten Kunden-Fragen in Bezug auf Bromium. Sie erhalten von unseren zertifizierten Bromium-Spezialisten kurz und bündig Informationen zur Funktionalität, Kompatibilität, Lizenzierung und allgmeinen Fragen. Wünschen Sie noch weitere Angaben? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Funktionalität:

Q: Ersetzt oder ergänzt Bromium die bestehenden Schutzmechanismen (z.B. Antivirus, Anti-Malware etc.)?
A: Bromium ist eine Ergänzung für bestehende AV-Lösungen und schützt auch bereits vor dem Bekanntwerden von neuem Schadcod. Einfach erkennbare Malware, Spams etc. sollen separat gefiltert und gar nicht erst zum Endbenutzer durchgelassen werden.

Q: Schützt mich Bromium vor einem Mailattachment mit Ransomware wie Locky, TeslaCrypt und Cryptolocker?
A: Ja. Und zwar unabhängig davon ob die Ransomware bekannt oder brandneu ist.

Q: Welche Applikationen werden unterstützt?
A: In erster Linie diejenigen die von Angreifern dazu verwendet werden, Schadcode zu überliefern: Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint), Adobe PDF, Browser (Internet Explorer, Chrome, Firefox etc.), Image Viewer, MediaPlayer, Zip-Archive und Executables.

Q: Kann ich konfigurieren, welche Dokumenttypen oder Applikationen geschützt werden?
A: Ja.

Q: Wird auch das Öffnen eines Attachments aus Outlook heraus ebenfalls in einer Micro-VM geöffnet?
A: Ja.

Q: Was passiert, wenn ich eine Malware, welche bei mir infolge Bromium keinen Schaden anrichtet, an eine andere Person weiter leite?
A: Setzt der Empfänger ebenfalls Bromium ein, so ist er geschützt. Zudem lässt sich konfigurieren, ob ein weitergeleitetes Dokument bei Nicht-Bromium-Nutzern geöffnet werden kann oder nicht.

Kompatibilität:

Q: Funktioniert Bromium auch mit Festplatten-/File-/Folderverschlüsselung?
A: Ja.

Q: Funktioniert Bromium auch mit SSL-Verbindungen?
A: Ja.

Q: Funktioniert Bromium in einer Citrix Umgebung und mit Lotus Notes?
A: Citrix als Terminalserver Lösung oder auch MS Terminalserver werden nicht unterstützt. Für Lotus Notes lassen sich alle Anhänge, die unterstützt werden, auch isoliert öffnen.

Q: Funktioniert Bromium auch auf einer VDI?
A: Ja, ab 8GB RAM pro virtueller Instanz.

Q: Funktioniert Bromium auch mit Folder Redirections?
A: Ja.

Q: Brauchen alle geschützten PCs Internetzugriff? Wird der Agent direkt mit dem Web (Bromium) kommunizieren oder gibt es einen zentralen Gateway von Bromium im eigenen Netzwerk?
A: Nein, PCs benötigen keinen Internet-Zugang. Die Client-Software kommuniziert nur mit dem internen Bromium-Server, schützt aber auch losgelöst von dieser Verbindung.

Q: Werden Auswertungsdaten oder sonstige Logs an eine zentrale Stelle (Bromium.com) gesendet?
A: Nein, nur zum Bromium Enterprise Controller im eigenen Netzwerk. Optional können Hashes von Executables an die Bromium Threat Cloud gesendet werden, zur Prüfung ob dies bereits als maliziös bekannt ist.

Q: Gibt es spezielle Hardware-Anforderungen an die Clients?
A: Ja:

  • RAM: physisch minimum 4GB RAM, empfohlen sind jedoch 8GB.
  • Intel Prozessor: ab Intel i3 bis i7 (also nicht älter als etwa 6 Jahre) mit Prozessorfeatures VT-x und EPT.
  • AMD Prozessor: Bromium empfiehlt Quad-Core AMD CPUs für optimale Performanz. Unterstützt sind die meisten Enterprise Class CPUs seit 2011, Bezeichnung A4/A6/A8/A10 (gefolgt von einer 4-stelligen Zahl, deren erste Ziffer nicht 3 sein soll).

Q: Wie stark ist der Performance-Verlust in Prozent?
A: Richtig eingesetzt sollte der Benutzer keine Performance-Einschränkungen spüren, wenn er nicht gerade 5 HD Videos gleichzeitig ansieht. Ist der PC jedoch schon ohne Bromium an seiner Belastbarkeits-Grenze macht die Lösung ihn nicht schneller...

Q: Wie viele Micro-VMs können auf einem Client laufen?
A: Fast unbegrenzt viele (wir konnten schon 300 Micro-VMs gleichzeitig laufen lassen).

Lizenzierung:

Q: Wie wird lizenziert? Auf Anzahl Benutzer oder Anzahl Clients?
A: Lizenziert wird nach der gesamten Anzahl Devices, auf welchen Bromium installiert wird.

Q: Wie funktioniert die Lizenzierung im Bereich VDI?
A: Nach Anzahl der bereitgestellten VMs.

Allgemein:

Q: Wieviel Schulungsaufwand ist für die Nutzer erforderlich?
A: Keine Schulung notwendig. Bromium läuft komplett im Hintergrund und ist für den Nutzer transparent.

Weitere Infos:

Bromium Datasheet - Bromium Infoblatt (PDF)

 

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Zurück zur Bromium Übersicht-Seite!

 

Erleben Sie Carla Del Ponte und Ihre spannenden Mitreferenten am INSIDE.

Mehr erfahren

FortiGate und Netzwerk-Segmentierung mit Fortinet – jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Die Revolution des Remote-Zugriffs – erfahren Sie alles im kostenlosen Webinar.

Mehr erfahren

Erfahren Sie hier warum AVANTEC der optimale Security-Partner für Sie ist.

Mehr erfahren