FAQ zu Bromium
 >> Zurück zur Bromium Hauptseite

Bromium FAQ: die häufigsten Kunden-Fragen zu Bromium

Auf dieser Seite erfahren Sie alles rund um die häufigsten Kunden-Fragen in Bezug auf Bromium. Sie erhalten von unseren zertifizierten Bromium-Spezialisten kurz und bündig Informationen zur Funktionalität, Kompatibilität, Lizenzierung und allgmeinen Fragen. Wünschen Sie noch weitere Angaben? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Funktionalität:

Q: Ersetzt oder ergänzt Bromium die bestehenden Schutzmechanismen (z.B. Antivirus, Anti-Malware etc.)?
A: Bromium ist eine Ergänzung für bestehende AV-Lösungen und schützt auch bereits vor dem Bekanntwerden von neuem Schadcod. Einfach erkennbare Malware, Spams etc. sollen separat gefiltert und gar nicht erst zum Endbenutzer durchgelassen werden.

Q: Schützt mich Bromium vor einem Mailattachment mit Ransomware wie Locky, TeslaCrypt und Cryptolocker?
A: Ja. Und zwar unabhängig davon ob die Ransomware bekannt oder brandneu ist.

Q: Welche Applikationen werden unterstützt?
A: In erster Linie diejenigen die von Angreifern dazu verwendet werden, Schadcode zu überliefern: Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint), Adobe PDF, Browser (Internet Explorer, Chrome, Firefox etc.), Image Viewer, MediaPlayer, Zip-Archive und Executables.

Q: Kann ich konfigurieren, welche Dokumenttypen oder Applikationen geschützt werden?
A: Ja.

Q: Wird auch das Öffnen eines Attachments aus Outlook heraus ebenfalls in einer Micro-VM geöffnet?
A: Ja.

Q: Was passiert, wenn ich eine Malware, welche bei mir infolge Bromium keinen Schaden anrichtet, an eine andere Person weiter leite?
A: Setzt der Empfänger ebenfalls Bromium ein, so ist er geschützt. Zudem lässt sich konfigurieren, ob ein weitergeleitetes Dokument bei Nicht-Bromium-Nutzern geöffnet werden kann oder nicht.

Kompatibilität:

Q: Funktioniert Bromium auch mit Festplatten-/File-/Folderverschlüsselung?
A: Ja.

Q: Funktioniert Bromium auch mit SSL-Verbindungen?
A: Ja.

Q: Funktioniert Bromium in einer Citrix Umgebung und mit Lotus Notes?
A: Citrix als Terminalserver Lösung oder auch MS Terminalserver werden nicht unterstützt. Für Lotus Notes lassen sich alle Anhänge, die unterstützt werden, auch isoliert öffnen.

Q: Funktioniert Bromium auch auf einer VDI?
A: Ja, ab 8GB RAM pro virtueller Instanz.

Q: Funktioniert Bromium auch mit Folder Redirections?
A: Ja.

Q: Brauchen alle geschützten PCs Internetzugriff? Wird der Agent direkt mit dem Web (Bromium) kommunizieren oder gibt es einen zentralen Gateway von Bromium im eigenen Netzwerk?
A: Nein, PCs benötigen keinen Internet-Zugang. Die Client-Software kommuniziert nur mit dem internen Bromium-Server, schützt aber auch losgelöst von dieser Verbindung.

Q: Werden Auswertungsdaten oder sonstige Logs an eine zentrale Stelle (Bromium.com) gesendet?
A: Nein, nur zum Bromium Enterprise Controller im eigenen Netzwerk. Optional können Hashes von Executables an die Bromium Threat Cloud gesendet werden, zur Prüfung ob dies bereits als maliziös bekannt ist.

Q: Gibt es spezielle Hardware-Anforderungen an die Clients?
A: Ja:

  • RAM: physisch minimum 4GB RAM, empfohlen sind jedoch 8GB.
  • Intel Prozessor: ab Intel i3 bis i7 (also nicht älter als etwa 6 Jahre) mit Prozessorfeatures VT-x und EPT.
  • AMD Prozessor: Bromium empfiehlt Quad-Core AMD CPUs für optimale Performanz. Unterstützt sind die meisten Enterprise Class CPUs seit 2011, Bezeichnung A4/A6/A8/A10 (gefolgt von einer 4-stelligen Zahl, deren erste Ziffer nicht 3 sein soll).

Q: Wie stark ist der Performance-Verlust in Prozent?
A: Richtig eingesetzt sollte der Benutzer keine Performance-Einschränkungen spüren, wenn er nicht gerade 5 HD Videos gleichzeitig ansieht. Ist der PC jedoch schon ohne Bromium an seiner Belastbarkeits-Grenze macht die Lösung ihn nicht schneller...

Q: Wie viele Micro-VMs können auf einem Client laufen?
A: Fast unbegrenzt viele (wir konnten schon 300 Micro-VMs gleichzeitig laufen lassen).

Lizenzierung:

Q: Wie wird lizenziert? Auf Anzahl Benutzer oder Anzahl Clients?
A: Lizenziert wird nach der gesamten Anzahl Devices, auf welchen Bromium installiert wird.

Q: Wie funktioniert die Lizenzierung im Bereich VDI?
A: Nach Anzahl der bereitgestellten VMs.

Allgemein:

Q: Wieviel Schulungsaufwand ist für die Nutzer erforderlich?
A: Keine Schulung notwendig. Bromium läuft komplett im Hintergrund und ist für den Nutzer transparent.

Weitere Infos:

Bromium Datasheet - Bromium Infoblatt (PDF)

 

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Zurück zur Bromium Übersicht-Seite!

 

Alles über die sichere Umsetzung von Projekten im Internet of Things!

Mehr erfahren

Treffen Sie den Zscaler Chief Strategy Officer Manoj Apte persönlich.

Mehr erfahren

Wir suchen Verstärkung für unser motiviertes Team - werde ein AVANTECie!

Mehr erfahren

Erfahren Sie hier warum AVANTEC der optimale Security-Partner für Sie ist.

Mehr erfahren