Was sich im neuen DSG ändert und wie es umgesetzt wird

Das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz (DSG) wird voraussichtlich Anfang 2022 in Kraft treten. Mit dem neuen Gesetz werden höhere Anforderungen an die Datenintegrität gestellt, insbesondere werden besonders schützenswerte Personendaten in noch stärkerem Umfang als bisher durch technische Massnahmen geschützt werden müssen. Ein wichtiges Puzzleteil für den Schutz dieser Daten ist eine datenschutzkonforme und beweissichere E-Mail-Kommunikation.

Erfahren Sie an unserem Webinar von Reto Zbinden, CEO der Swiss Infosec AG, welche massgeblichen Änderungen durch das revidierte Datenschutzgesetz für IT-Security-Verantwortlich entstehen. Anschliessend zeigen wir Ihnen anhand der Lösung von SEPPmail, wie eine Umsetzung in einfacher und benutzerfreundlicher Weise erfolgen kann.

Melden Sie sich noch heute zum Webinar an. Falls Sie nicht live teilnehmen können, stellen wir Ihnen wie immer auch gerne eine Video-Aufzeichnung zu. Wir freuen uns auf Sie!

Die wichtigsten Änderungen im neuen DSG aus Sicht der IT-Security

Wie bis anhin ist durch geeignete technische und organisatorische Massnahmen eine risikogerechte Datensicherheit zu gewährleisten. Einige relevante Neuigkeiten erwarten uns aber: Einerseits schreibt das revidierte DSG nun explizit vor, dass die getroffenen Massnahmen es ermöglichen müssen, Verletzungen der Datensicherheit zu vermeiden. Andererseits kann die vorsätzliche Nicht-Einhaltung der vom Bundesrat in einer neuen Verordnung noch zu konkretisierenden Mindestanforderungen an die Datensicherheit zukünftig gebüsst werden (Maximalbusse: CHF 250’000). Darüber hinaus sind Meldeprozesse für Verletzungen der Datensicherheit zu etablieren: Provider haben umgehend ihre (Business-)Kunden darüber zu informieren, welche unter gewissen Umständen dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) sowie den von der Datenbearbeitung betroffenen Personen Meldung zu erstatten haben. IT Security-Massnahmen haben wie bis anhin zwei Facetten: Sie sind unverzichtbare Instrumente zur Gewährleistung des Datenschutzes, müssen handkehrum aber möglichst datensparsam betrieben werden. Es ist im neuen Gesetz explizit die Rede davon, dass mittels geeigneter Voreinstellungen sicherzustellen ist, dass die Bearbeitung der Personendaten auf das für den Verwendungszweck nötige Mindestmass beschränkt ist, soweit die betroffene Person nicht etwas anderes bestimmt.

Die Swiss Infosec AG ist das führende, unabhängige Beratungs- und Ausbildungsunternehmen der Schweiz in den Bereichen Informationssicherheit, Datenschutz und IT-Sicherheit. Das Unternehmen unterstützt seit mehr als 30 Jahren kleine und grosse Organisationen bei der Identifizierung und Erreichung angemessener Sicherheitsziele.

Rechtsanwalt Reto C. Zbinden ist Gründer und Inhaber der Swiss Infosec AG. Nebst seiner Führungstätigkeit beschäftigt er sich als Berater und Ausbildner. In den Bereichen Integrale Sicherheit, Informationssicherheit, Datenschutz und IT-Sicherheit wird er als versierter Spezialist und Kenner des „State of the Art“ und der Best Practice wahrgenommen.

Link zum Thema: www.infosec.ch/blog/das-neue-schweizer-datenschutzgesetz

SEPPmail – die führende Lösung für den sicheren E-Mail-Verkehr

SEPPmail ist die führende Schweizer E-Mail-Verschlüsselungs- und Signierungs-Lösung. Sie arbeitet transparent mit S/MIME Zertifikaten und auch rechtssicher beweisbar mit der patentierten GINA-Technologie, zudem werden auch alle gängigen Standards wie PGP und TLS unterstützt.

Benutzerfreundlichkeit ist für SEPPmail ein wichtiges Kriterium. So kann die Verschlüsselung zentral am Gateway gesteuert werden oder durch den Benutzer selber via integrierten Outlook-Buttons. Die Lösung überzeugt zusätzlich durch kurze Einführungszeiten und geringen Administrationsaufwand.

Die Firma SEPPmail verfügt mittlerweile über 20 Jahre Erfahrung in der verschlüsselten E-Mail-Kommunikation und hat neben dem Heimmarkt der Schweiz eine grosse Kundenbasis in Deutschland. Somit hat die Firma mit dem europäischen Datenschutzgesetz bereits reichhaltige Erfahrung sammeln können. Diese wird auch den Schweizer Kunden helfen, die verschärften Anforderungen des revidierten Schweizer Datenschutzgesetztes zu erfüllen.

Jetzt anmelden!

Donnerstag, 9. Sept 2021

10.00 – 10.45 Uhr

Dienstag, 14. Sept 2021

14.00 – 14.45 Uhr

_________________________________________________________
Mit Ihrer Anmeldung nehmen Sie die
Datenschutzerklärung von AVANTEC zur Kenntnis.

Keine Zeit, am Webinar teilzunehmen?

Selbstverständlich stellen wir Ihnen gerne eine Video-Aufnahme des Webinars zu. Alternativ bieten wir Ihnen auch gerne ein Beratungsgespräch mit einem technischen Experten, eine Präsentation/Demo vor Ort oder eine unverbindliche Teststellung an. Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:

 

Ich wünsche …

Warum SEPPmail von AVANTEC?

AVANTEC befasst sich seit über 20 Jahren mit den Themen E-Mail Sicherheit und Verschlüsselung und ist langjähriger SEPPmail Partner mit grösster Erfahrung.

  • AVANTEC ist seit über 10 Jahren SEPPmail Partner und der einzige Partner mit PLATINUM Status
  • Grosse Erfahrung mit über 60 erfolgreich umgesetzten Projekten bis über 10’000 Benutzer
  • Langjährige Erfahrung und Knowhow zur Integration in unterschiedliche Kunden-Umgebungen
  • Dediziertes Engineering- und Supportteam mit 6 Mitarbeitern mit breiter Erfahrung zu den Themen E-Mail Security und Secure E-Mail
  • Beste Kontakte zum Entwicklungsteam und CEO bei SEPPmail
Partnerstatus Platinum

Wir beraten Sie gerne

Haben Sie eine Frage zu unseren Produkten und Dienstleistungen? Wünschen Sie weitere Informationen oder Kontakt mit einem Engineer oder Account Manager? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.