Check Point Virtual Systems

Check Point Virtual Systems – Konsolidierung der Security-Infrastruktur

Check Point Virtual Systems (VS) ermöglicht Kosteneinsparungen durch Konsolidierung der Infrastruktur, indem Sie die Vielzahl der bestehenden Security-Systeme auf einer einzigen Hardware-Plattform vereinen können.

Übersicht Check Point Virtual Systems

Heutzutage ist die Virtualisierung von Server (VMware/Hyper-V) gang und gäbe. Wenig erstaunlich somit auch der Wunsch einer Konsolidierung der Security Infrastruktur. Mehrere Firewalls können mit Check Point Virtual Systems auf einem VSX Cluster (=Host Appliance) zusammengefasst werden. Die Abbildung von komplexen Netzwerkumgebungen mittels virtuellen Switches, virtuellen Routern und direkten Verbindungen (Warp-links) ist möglich. Die zentrale Verwaltung der virtuellen Security Umgebung mittels dem bewährten Check Point Management bietet den gewohnten Komfort.

Sehr verbreitet ist der VSX Cluster mit drei Membern. Die VS1 ist jeweils nur auf einem Member aktiv und kann so über die gesamte Leistung des Members verfügen (Lineare Skalierbarkeit).  Fällt eine Member aus, so übernehmen die anderen Member nahtlos den Verkehr und die VS1 auf dem neuen Member wird vom «Standby» in den «Active» Modus versetzt.

Die Features von Check Point Virtual Systems

  • Konsolidierung von bis zu 250 Security Gateways auf eine einzige Appliance
  • Lineare Skalierbarkeit (bis zu 13 Member)
  • Load-Sharing mittels VSLS (Virtual System Load Sharing)
  • Granulare Gewichtung und Ressourcenzuteilung ist möglich
  • Multi-Gigabit-Performance
  • Als dedizierte Appliance verfügbar oder als erweiterbares Software-Blade

Die Vorteile von Check Point Virtual Systems

Viele Unternehmen schätzen ihre virtualisierte VMware oder Hyper-V Infrastruktur und möchten diese Vorteile auch auf die Firewall Infrastruktur übertragen.

  • Vereinfachte Administration einer virtualisierten Umgebung (analog VMware)
  • Einfaches Deployment von neuen vorkonfigurierten virtuellen Firewall-Systemen
  • Upgrades/Migrationen/Patches werden nur noch einmal für das gesamte VSX System gemacht.
  • Grosse Einsparmöglichkeiten im Betrieb durch Reduktion der Hardware, Einsparungen bei Energie, Platz, Kühlung etc.

Wir beraten Sie gerne, ob Virtual Systems in Ihrer Umgebung Sinn macht.

Warum Check Point von AVANTEC?

AVANTEC ist der Check Point Partner in der Schweiz mit der wohl grössten Erfahrung.

  • AVANTEC ist Check Point 4-Stern Partner (PLATINUM Partner, höchster Partnerstatus in der Schweiz)
  • AVANTEC ist Check Point Partner seit 1995
  • AVANTEC verfügt über ein langjähriges hochqualifiziertes Team von Check Point Engineers

Wir haben hunderte von Projekten jeglicher Grössenordnung durchgeführt und können auf einen kaum zu überbietenden Erfahrungsschatz am Schweizer Markt zurückblicken. Unsere speziell ausgebildeten Check Point Engineers verfügen über ausserordentliches Know-how. Testen Sie uns!

AVANTEC wurde von Check Point als New Technology Partner of the Year 2017 ausgezeichnet! Mit diesem Award ehrt Check Point AVANTEC als einen der kompetentesten und innovativsten Partner. AVANTEC hat bereits früh auf die neuen Check Point Technologien gesetzt und sich ein umfangreiches Know-how und einen grossen Erfahrungsschatz aufgebaut.

Weitere Informationen zu Check Point Virtual Systems

Unsere Fachspezialisten helfen Ihnen gerne weiter!

Portrait GH

Georg Hegyi

Head of Presales

+41 44 457 13 13
g.hegyi@avantec.ch